Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Off
Off
Landrat Sven-Georg Adenauer, Polizeikommissar Leon Bußemas, Polizeioberkommissar Nils Schröder
Wachdienst der Kreispolizeibehörde Gütersloh mit Distanzelektroimpulsgeräten ausgestattet
Die Kreispolizeibehörde Gütersloh stattet den Wachdienst ab Dienstagmittag (06.12.) mit Distanzelektroimpulsgerät (DEIG) aus.
PLZ
33334
PLZ
33334
Polizei Gütersloh
Polizei Gütersloh

Gütersloh (FK) - Die Kreispolizeibehörde Gütersloh stattet den Wachdienst ab Dienstagmittag (06.12.) mit Distanzelektroimpulsgerät (DEIG) aus. Nach einer intensiven Ausbildungsphase übergab Landrat Sven-Georg Adenauer die ersten Distanzelektroimpulsgeräte an die Polizeiwachen Gütersloh, Versmold und Schloss Holte-Stukenbrock. In den kommenden Tagen folgen die Wachen in Rheda-Wiedenbrück und in Halle (Westf.).

Neben der Kreispolizeibehörde Gütersloh wurde der Wachdienst in insgesamt 18 Polizeibehörden in Nordrhein-Westfalen mit Distanzelektroimpulsgeräten ausgestattet. Als Pilotbehörden zur Erprobung sind bereit seit Anfang 2021 die Polizeibehörden in Dortmund, Düsseldorf, Gelsenkirchen und dem Rhein-Erft Kreis mit den Geräten im Wachdienst ausgestattet.

Bild 1 (v.l.n.r.): Leitender Polizeidirektor Holger Meier, Polizeidirektor Dirk Zeller, Landrat Sven-Georg Adenauer, Polizeikommissar Leon Bußemas, Polizeioberkommissar Nils Schröder

Bild 2 (v.l.n.r.): Landrat Sven-Georg Adenauer, Polizeikommissar Leon Bußemas, Polizeioberkommissar Nils Schröder

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110