Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Erst Streit unter Anwohnern, dann Widerstand gegen Polizeibeamte

Off
Erst Streit unter Anwohnern, dann Widerstand gegen Polizeibeamte
Am Dienstagnachmittag (11.08., 14.00 Uhr) wurde die Polizei über Streitigkeiten unter Anwohnern am Immenweg im Ortsteil Mastholte informiert, bei denen im weiteren Verlauf zwei Polizeibeamte leicht verletzt wurden.

Polizei Gütersloh
Polizei Gütersloh

Rietberg (MK) - Am Dienstagnachmittag (11.08., 14.00 Uhr) wurde die Polizei über Streitigkeiten unter Anwohnern am Immenweg im Ortsteil Mastholte informiert.

Die eingesetzten Polizeibeamten trafen zunächst auf eine fünfköpfige Gruppe von Anwohnern, die in ein Streitgespräch vertieft waren. Einem 44-jährigen Mann aus Rietberg wurde hierbei vorgeworfen, er sei alkoholisiert Auto gefahren. Bei dem Versuch den 44-Jährigen zu den Vorwürfen zu befragen, reagierte dieser unvermittelt sehr aggressiv. Der Mann beleidigte und bedrohte die Beamten. Zudem leistete der Rietberger massiven Widerstand. Hierdurch wurden beide Polizeibeamte leicht verletzt.

Nach dem Eintreffen weiterer Polizeikräfte konnte der Mann in Gewahrsam genommen werden und wurde zur Polizeiwache Gütersloh transportiert. Da der 44-Jährige augenscheinlich alkoholisiert war, wurde auf Anordnung eines Richters des Amtsgerichts Bielefeld durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen. Zudem ordnete der Richter das Gewahrsam zur Verhinderung weiterer Straftaten an.

Gegen den Rietberger wurde ein Strafverfahren wegen Beleidigung, Bedrohung, Körperverletzung und Widerstands gegen Polizeivollzugsbeamte eingeleitet.