Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Off
Off
Im Hintergrund ein unscharfes Bild eines Streifenwagens. Im Vordergrund ein gelber Stempel mit der Aufschrift "Radschlag - Gemeinsam sicher durch den Kreis Gütersloh" und das Logo der Polizei Gütersloh
Beleuchtungskontrollen an der Sekundarschule in Versmold - Aktion Radschlag
Mittwochmorgen (29.11., 07.30 Uhr - 08.10 Uhr) fanden an der Sekundarschule an der Schützenstraße Beleuchtungskontrollen statt.
PLZ
33775
Polizei Gütersloh
Polizei Gütersloh

Versmold (FK) - Mittwochmorgen (29.11., 07.30 Uhr - 08.10 Uhr) fanden an der Sekundarschule an der Schützenstraße Beleuchtungskontrollen statt. Trotz des ersten richtigen Schnees dieses Jahr, kamen einige Schülerinnen und Schüler mit dem Rad zur Schule. 19 wurden angehalten und kontrolliert. An 18 Rädern stellten die Beamten Mängel fest. An den Rädern fehlten Reflektoren, war teilweise das Licht komplett defekt oder die Bremsen funktionierten nicht. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 7 bekamen über die Schule Mängelkarten mit nach Hause, um die Fahrräder zu reparieren.

Beleuchtungskontrollen werden den Schülerinnen und Schülern ohne konkretes Datum von den Lehrerinnen und Lehrern angekündigt. Ziel dieser Maßnahmen ist es, dass die Kinder gemeinsam mit ihren Eltern ihre Fahrräder kontrollieren und etwaige Mängel beseitigen, um verkehrssicher unterwegs zu sein.

Die Zahl der verunglückten Radfahrenden im Kreis Gütersloh ist unverändert zu hoch. Statistisch gesehen verunfallten Radfahrende im Kreis Gütersloh 2022 alle 12 Stunden. Die Zahl der verletzten Rad- und Pedelecfahrenden stieg im vergangenen Jahr sogar deutlich an (2021: 568 verletzte Personen; 2022: 706 verletzte Personen). Die Kreispolizeibehörde Gütersloh beabsichtigt auch im Jahr 2023 mit der Aktion Radschlag weiterhin den Zahlen der Verkehrsunfälle mit Radfahrenden entgegenzuwirken. Im Rahmen der Aktion Radschlag wird sich die Polizei Gütersloh mit präventiven sowie auch repressiven Maßnahmen an alle Verkehrsteilnehmenden richten - zu Ihrer Sicherheit!

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110