Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Polizist bei Widerstand verletzt

Off
Off
Polizist bei Widerstand verletzt
Am Montagnachmittag (07.06., 14.50 Uhr) wurde ein Polizist im Zuge von Widerstandshandlungen eines 50-jährigen Mannes verletzt.
PLZ
33378
Polizei Gütersloh
Polizei Gütersloh

Rheda-Wiedenbrück (FK) - Am Montagnachmittag (07.06., 14.50 Uhr) meldeten Zeugen der Polizei einen schlafenden Mann im Eingangsbereich des Bahnhofsgebäudes. Die Beamten vor Ort versuchten zunächst vergeblich den schlafenden und alkoholisierten Mann zu wecken. Als er wenige Zeit später erwachte, reagierte er unmittelbar aggressiv und beleidigte die Beamten. Als er mit erhobenen Fäusten auf einen Polizisten zuging, wurde er mehrfach aufgefordert den Angriff zu unterlassen. Um diesen letztendlich abzuwehren, wurde der Mann zu Boden gebracht. Dagegen wehrte sich der 50-Jährige. Er versuchte mehrfach die Polizisten zu bespucken.

Nachdem er letztendlich in Gewahrsam genommen worden werden konnte, ordnete ein Richter eine Blutprobenentnahme an. Ein Polizist verletzte sich im Zuge der Widerstandshandlungen. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110