Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Die Polizei Gütersloh ist vorbereitet!

Wir sind für Sie da!
Die Polizei Gütersloh ist vorbereitet!
Der Polizeiruf 110 ist rund um die Uhr besetzt! Wir sind für Sie da!
KPB Gütersloh

Die Lage rund um das Coronavirus hat sich in den vergangenen Tagen sehr dynamisch entwickelt.

Seit dem 23.03. gelten in ganz NRW die Regelungen der Coronaschutzverordnung der Landesregierung. Die Polizei unterstützt die Ordnungsbehörden bei der Umsetzung der Verordnung. Dabei werden auch Ordnungswidrigkeitenverfahren und Strafverfahren eingeleitet. Die Einhaltung der Regelungen ist ein wesentliches Element zur Beeinflussung der pandemischen Ausbreitung.

Wie bereits veröffentlicht, halten sich die meisten Bürgerinnen und Bürger im Kreis Gütersloh an diese Regeln und vor allem Abstand voneinander. In einigen Fällen wurden durch Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte jedoch schon Ordnungswidrigkeitenverfahren und Strafverfahren eingeleitet. Dabei sind im Bußgeldbereich mindestens 200 Euro pro angetroffener Person zu zahlen.

Die Polizei wird auch weiter verstärkt auf die Einhaltung der aktuellen Vorgaben achten und Verstöße konsequent verfolgen. Spielplätze, Parks und weitere 'Hotspots' an denen sich üblicherweise gerne Gruppen treffen, bleiben insbesondere auch an den sonnigen Frühlingstagen in unserem Blickpunkt.

Unser Appell: Halten Sie sich auch in der kommenden Zeit an die Vorgaben. Insbesondere Zusammenkünfte von mehreren Personen sollten aus eigenem Interesse nicht stattfinden. Landrat Sven-Georg Adenauer: "Halten Sie egal, ob im öffentlichen Raum oder im privaten Umfeld Abstand zueinander! Verzichten Sie auch für Ihre Mitmenschen auf ein Picknick im Park oder den Grillabend unter Freunden." Er verstehe, so Adenauer, welch großer Verzicht von den Menschen derzeit verlangt werde. Aber es gebe täglich immer noch Neuinfektionen, die schnell zu weiteren Infektionen führen können. Das gute Wetter darf nicht dazu führen, dass wir nachlässig werden. Der Abteilungsleiter Polizei, LPD Christoph Ingenohl, betont hierzu deutlich: "Auch wenn Ihnen nun sonnige und warme Tage bevorstehen, ist es weiterhin wichtig, sich diszipliniert und mit Rücksicht auf die Mitmenschen an die derzeitigen Regelungen zum Schutz aller zu halten!"

Wir stehen rund um die Uhr mit den Gesundheitsbehörden und den Landesoberbehörden in engem Austausch. Die Aufrechterhaltung der inneren Sicherheit und Ordnung ist das oberste Ziel für die Polizei NRW.

Der Polizeiruf 110 ist rund um die Uhr besetzt! Wir sind für Sie da! Jederzeit!

Auf der Internetseite https://www.land.nrw/corona finden Sie aktuelle Informationen über neue Regeln, Maßnahmen, Verordnungen und Tipps der Landesregierung Nordrhein-Westfalens.

Um auch Kindern die aktuelle Situation verständlich zu vermitteln hat die Puppenbühne der Polizei Gütersloh ein Puppenstück vorbereitet. Lucy, Leo und Luna gespielt von Pia Coulthard, Jutta Möhring und Frank Nüsser, unterhalten sich darüber, warum sie aktuell weder in die Schule, den Kindergarten, zu Freunden oder zu den Großeltern gehen dürfen.

Die Puppenbühne Gütersloh betreut alle Kindertageseinrichtungen im Kreis Gütersloh. Das Verkehrssicherheitskonzept der Puppenbühne ist abgestimmt auf die Zielgruppe der 4 – 6-Jährigen und deren Eltern. Innerhalb von ca. 24 Monaten findet in jeder Kindertageseinrichtung ein Projekttag mit Puppenspiel statt. Dadurch ist sichergestellt, dass jedes Kind die Inhalte vor der Einschulung kennenlernt.

Da die regulären Veranstaltungen der Puppenbühne aktuell nicht stattfinden können, haben sich Regierungsbeschäftigte Pia Coulthard und Polizeihauptkommissar Frank Nüsser dem aktuell präsentesten Thema angenommen und dieses kindgerecht aufgearbeitet.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Anschauen!

Video

Puppenstück zu Corona: Lucy und Leo bleiben zu Hause

3:34 minKPB Gütersloh

Lucy und Leo langweilen sich zu Hause. Wegen Corona dürfen sie nicht in die Schule und den Kindergarten, Freunde…